/../kind in gottes reich/
Sie lesen ...
Erkenntnisse und Zeugnisse

Toleranz, ein Wert oder ein Denkkorsett?

Verehrte Leser, Sie wissen sicherlich, daß ich unter einer anderen Adresse www.martin-schweiger.com einen Wirtschafts- und Rechtsblog betreibe. Dort finden Sie Hintergrundwissen über das tägliche Leben als Sparer und Bürger, das ich bewußt nicht mit biblischer Nachricht vermische, damit die dort getroffenen Sachaussagen für sich selbst stehen. Leute mit einer lebendigen Beziehung zu unserem Gott werden bei der Lektüre des obigen Blogs dennoch erkennen, daß die dort aufgezeigten Zusammenhänge nicht im Widerspruch zu der biblischen Nachricht stehen. Umgekehrt halte ich den vorliegenden Blog auch rein von allen Dingen, die sich mit Geldanlage und Wirtschaftspolitik beschäftigen.

Trotzdem verbleibt eine kleine Unschärfe.

Die Arbeit an diesem Blog bringt es nämlich zwangsläufig mit sich, daß ich mit interessanten Leuten zusammentreffe, die mir Dinge bestätigen, die ich aus der Bibel kenne. Oft sind diese Leute nicht religiös, wenngleich man aufgrund der Ansichten, die sie vertreten, davon ausgehen könnte, daß sie Gottes Kind sind, mithin also zum Thema des vorliegenden Blogs http://www.kind-in-gottes-reich.com passen.

Gerd Lothar ReschkeAls ein herausragendes Beispiel ist Gerd-Lothar Reschke (Photo links) zu nennen, der den Wirtschaftsblog www.wertperspektive.de und einen dazu passenden Videokanal auf Youtube betreibt.

In dem untenstehend eingebauten Video beleuchtet Gerd-Lothar den Begriff der Toleranz und wie er als freiheitsraubendes Denkkorsett verwendet wird.

Ich weiß nicht, ob Gerd-Lothar ein Christ im engen Sinne ist, nämlich mit einer persönlichen Beziehung zu Gott. Wenn man ihn fragen würde, dann wird er jedenfalls verneinen, daß er religiös ist.

Das muß nichts heißen, dann ich selbst würde auch verneinen, religiös zu sein. Die Religiösen haben nämlich – auch noch unter Einhaltung des damals geltenden Rechtswegs – unseren Herrn Jesus Christus umgebracht, das sollte man sich immer vor Augen halten.

Jesus und NikodemusUnd Jesus Christus war stets intolerant gegenüber Systemlingen, man kann am Beispiel des Nikodemus in Kapitel 3 des Johannes-Evangeliums nachlesen wie es war, wenn Jesus Christus mit einem solchen Systemling wohlwollend umgesprungen ist, was übrigens Rückschlüsse auf Nikodemus´ Beziehung zu Gott erlaubt. Das Bildchen rechts (gefunden hier) veranschaulicht das Zusammentreffen der beiden.

Zum scharfen Umgang mit den Leuten, die letztlich seine Hinrichtung bewirkten, brauchen Sie nur unter den Stichworten “Schriftgelehrte” oder “Pharisäer” in der Bibel suchen, zum Beispiel hier
http://www.bibleserver.com/search/LUT/pharis%C3%A4er/1

 

Wie es auch immer ist, Gerd-Lothar bestätigt auf seine Weise Gottes Wort und Gottes Existenz:

Denn vor Gott sind nicht gerecht, die das Gesetz “hören,” sondern die das Gesetz “tun,” werden gerecht sein. Denn wenn Heiden, die das Gesetz nicht haben, doch von Natur tun, was das Gesetz fordert, so sind sie, obwohl sie das Gesetz nicht haben, sich selbst Gesetz. Sie beweisen damit, dass in ihr Herz geschrieben ist, was das Gesetz fordert, zumal ihr Gewissen es ihnen bezeugt, dazu auch die Gedanken, die einander anklagen oder auch entschuldigen.
Röm 2,13-15

Doch nun zu dem wirklich sehenswerten Video “Das Toleranzklischee und seine Funktion”

http://www.youtube.com/watch?v=U74ZwUGCldY

About 888ms

Deutsch in Asien

Discussion

No comments yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Bitte beachten!

Was wir Menschen tun ist zwangsläufig mit Fehlern behaftet.
Die Bibel rät deshalb: "Prüft alles und das Gute behaltet!" (1. Thess 5, 21)

Entsprechend haben sich die Männer von Beröa verhalten, über die Folgendes berichtet wird:
"Diese aber waren freundlicher als die in Thessalonich; sie nahmen das Wort bereitwillig auf und forschten täglich in der Schrift, ob sich's so verhielte." (Apg 17, 11)

%d bloggers like this: